Alle spectra-Artikel der letzten zwölf Jahre in chronologischer Reihenfolge

16.05.2017

Informationsplattform klärt auf über Mädchenbeschneidung

Weibliche Genitalverstümmelung. Rund 14‘700 Frauen sind in der Schweiz von Genitalverstümmelung betroffen oder der Gefahr ausgesetzt, beschnitten zu werden. Das Bundesamt für Gesundheit engagiert sich seit 2003 gegen die Mädchenbeschneidung und unterstützt die erstmals schweizweit angebotene Informationsplattform für Betroffene und Gefährdete sowie für Fachpersonen. mehr

03.05.2017

Neues, vereinfachtes Verfahren für die Finanzierung von Kleinprojekten zur Alkoholprävention

Alkoholprävention. Seit Jahren unterstützt der Bund Projekte zur Alkoholprävention. Für Kleinprojekte wurde nun ein vereinfachtes Verfahren geschaffen. Dieses kommt 2017 versuchsweise zur Anwendung. mehr

02.05.2017

Start Dialogwoche und Kampagne 2017

Alkoholprävention. Um die Öffentlichkeit für die Schädlichkeit des problematischen Alkoholkonsums zu sensibilisieren und die Partner der Alkoholprävention besser untereinander zu vernetzen, hat das Bundesamt für Gesundheit BAG die Kampagne «Wie viel ist zu viel?» für die Jahre 2015 bis 2017 konzipiert. Im Jahr 2017 steht die Dialogwoche im Vordergrund, in der – wie bereits 2011, 2013 und 2015 - wiederum zahlreiche Organisationen aus der Suchtberatung und Prävention, der Polizei, der Kultur, dem Sport oder der Bildung Aktivitäten für die breite Bevölkerung oder für spezifische Zielgruppen organisieren. mehr

02.05.2017

SmokeFree-Filmwettbewerb: Public Voting für den besten Spot

Medienmitteilung. Der SmokeFree-Filmwettbewerb ist auf reges Interesse gestossen: Die Jury hat aus den zahlreichen eingegangenen Beiträgen, die alle von Filmstudierenden oder freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern realisiert wurden, 17 Spots ausgewählt. Manche Filme setzen auf Humor, während andere Mut zur Provokation zeigen oder die gesundheitlichen Risiken hervorheben, um zum Rauchstopp anzuregen und das Motto der Kampagne zu veranschaulichen: «Ich bin stärker.» Die Öffentlichkeit wird eingeladen, auf der Website www.smokefree.ch/film abzustimmen, um den besten Spot zu küren. mehr