Podcast

Der neue spectra podcast

Der neue spectra podcast ergänzt die bisherigen Kanäle Zeitschrift, News und Newsletter mit Audiobeiträgen zu aktuellen Themen zu Gesundheitsförderung und Prävention. Es werden Projekte, Programme und Strategien des BAGs und seiner Partner näher vorgestellt. Und in Reportagen und Interviews kommen Betroffene, Fachpersonen und Verantwortliche aus dem BAG zu Wort.

Die ersten Episoden erscheinen im Januar 2020 zum Thema «Betroffene einbeziehen».

Abonnieren Sie jetzt schon den spectra podcast, um keine Episode zu verpassen!
Hier geht es zu den spectra podcasts:


N°1 «Andere sollen es einfacher haben als ich» (deutsch)

Die 24-jährige Anna Troelsen ist chronisch krank. Als Jugendliche erhielt sie die Diagnose rheumatoide Polyarthritis und Skoliose. Seit letztem Jahr engagiert sich Troelsen im Betroffenen-Angehörigen-Rat (BAR) und begleitet die Massnahme Selbstmanagementförderung des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).

Selbstmanagement bedeutet, aktiv mit Situationen umzugehen, sei es im Alltag, im Beruf oder eben auch in Gesundheit und Krankheit. Dabei geht es um Wissen, um Planung, um Motivation, und darum, die eigenen Ressourcen zu kennen und zu nutzen.

spectra podcast hat nachgefragt, was der BAR genau macht und warum Selbstmanagementförderung für die Betroffenen und ihre Angehörigen, aber auch für Fachpersonen wichtig ist.

Weitere Informationen:
spectra online Artikel von Anna Troelsen «Darf man das einer 14- Jährigen zumuten?»
Website BAG «Nationale Strategie zur Prävention nichtübertragbarer Krankheiten»
Verein Evivo Schweiz


N°2 « Quel pouvoir de décision ont les jeunes sur leur santé ? » (français)
L'équipe de la DISA au CHUV et les jeunes donnent un aperçu de la pratique.

Au CHUV à Lausanne, l'équipe de la DISA "Division Interdisciplinaire de la Santé des Adolescents » intégre au quotidien la question de l'autonomie des jeunes dans les décisions de santé. Dans quelle mesure les jeunes peuvent-ils être impliqués dans les décisions concernant leur santé ? Le Dr Yusuke-Leo Takeuchi, chef de projet DISA, explique comment cela peut être fait et où se trouvent les limites.

Participent aussi à ce podcast :
Dagmar Costantini OFSP, Stéphanie Bidaux éducatrice sociale CHUV/Hôpital de l'enfance, Virginie, Lia et Diane du nouveau comité jeunes et santé de la DISA chuv.ch/disa.