23.10.2018 Aus erster Hand

Glaubwürdig kommunizieren. Kommunikation in der Gesundheitsversorgung deckt viele Bereiche ab, vom Arzt-Patient-Gespräch bis zur Präventionskampagne für die Bevölkerung. Aber überall gilt: Für eine erfolg- reiche Kommunikation braucht es Vertrauen.

Bildstrecke Aus erster Hand

TODO CHRISTIAN

Die Forschung zeigt, dass eine vertrauensvolle Beziehung positive Folgen für die Motivation zur Therapie sowie für deren Verlauf und Wirkung zeitigt. Es geht nicht nur darum, die Patientinnen und Patienten in die Entscheidungen zu ihrer Gesundheit miteinzubeziehen, sondern auch darum, ihnen diejenigen Entscheidungen zu überlassen, die sie tatsächlich treffen können, ohne damitüberfordertzu sein.

Qualitativ hochwertige Informationen

Wie schafft man Vertrauen? Indem man glaubwürdig kommuniziert. Das gilt auch für das BAG. Wir können unsere Botschaften nur dann erfolgreich an die Bevölkerung bringen, wenn diese davon überzeugt ist, dass das BAG vertrauenswürdige und qualitativ hochwertige Informationen verbreitet. Die verschiedenen Kampagnen des BAG sind einwichtiger Teil dieser Gesundheitskommunikation: Informationen zur Prävention von HIV-Infektionen und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten, Empfehlungen zur Vermeidung von nicht übertragbaren Krankheiten oder Informationen darüber, wer sich gegen die Grippe impfen lassen soll. Auch hier geht es darum, glaubwürdig zu kommunizieren und den Menschen die Grundlagen zu liefern, damit sie sich entscheiden können. 

Um jemandem vertrauen zu können, muss ich seine Informationen zudem verstehen und kritisch hinterfragen können. Egal ob es sich um eine Kommunikationskampagne handelt oder um ein Gespräch mit dem Chefarzt. Darum ist es dem BAG ein Anliegen, dass die Bevölkerung über eine gute Gesundheitskompetenz verfügt und jede Person weiss, was ihr guttut und wie sie langfristig gesund bleiben kann. Eine gute Gesundheitskompetenz schafft Vertrauen in sich selbst und seine eigenen Fähigkeiten.

Kontakt

Gregor Lüthy, Leiter Abteilung Kommunikation und Kampagnen

Nach oben