16.02.2015 Erfolgsfaktoren kantonaler Alkoholpolitik

Neue Publikation. Mit dem Instrument «Erfolgsfaktoren kantonaler Alkoholpolitik» gibt der Bund den Kantonen ein Arbeitsmittel für die Optimierung ihrer Alkoholpräven­tion in die Hand.

Einfaches Spinnenprofil: Basierend auf der Gesamtbeurteilung zu den Handlungsschwerpunkten

Bildstrecke Erfolgsfaktoren kantonaler Alkoholpolitik

TODO CHRISTIAN

Einfaches Spinnenprofil: Basierend auf der Gesamtbeurteilung zu den Handlungsschwerpunkten

Eines der drei strategischen Ziele des Nationalen Programms Alkohol 2013–2016 ist es, die Akteure der Alkoholprävention so zu unterstützen, dass sie einen optimalen Beitrag zur Senkung des problematischen Konsums leisten können. Die Hauptakteure in der Schweizer Alkoholpolitik sind die Kantone. Mit dem neuen Instrument «Erfolgsfaktoren kantonaler Alkoholpolitik» steht ihnen nun ein Arbeitsmittel zur Verfügung, welches ihnen ermöglicht, ihre Alkoholpolitik zu optimieren. Es bietet ausserdem die Gelegenheit, weitere wichtige Akteure innerhalb oder ausserhalb der kantonalen Verwaltung in den Erarbeitungsprozess mit einzubeziehen und somit eine Möglichkeit zum interdisziplinären Austausch und zur Vernetzung zu schaffen.

Basis für Strategie oder Aktionsplan
«Erfolgsfaktoren kantonaler Alkoholpolitik» ist eine Anleitung für eine systematische Bestandesaufnahme und Beurteilung des Ist-Zustandes der kantonalen Alkoholpolitik. Sie kann auch als Richtungsweisung für eine kantonale Alkoholstrategie dienen. Zudem ermöglicht sie eine einfache Visualisierung der Ergebnisse in Form eines Spinnenprofils. Die Resultate einer solchen Analyse liefern auf jeden Fall eine solide Basis für eine übergeordnete Alkohol­strategie oder einen kantonalen Aktions­plan mit konkreten Zielen, Massnahmen und Verantwortlichkeiten.

Das Instrument unterstützt die Kantone insbesondere in den folgenden Fragestellungen:
– Was sind die Stärken und Schwächen der gegenwärtigen kantonalen Alkoholpolitik?
– Welche spezifischen kantonalen Rahmenbedingungen müssen bei der Umsetzung der kantonalen Alkoholpolitik berücksichtigt werden?
– Welches sind die zentralen Handlungsfelder, Handlungsschwerpunkte und Erfolgsfaktoren?
– Was sind die Ziele für die nächsten rund fünf Jahre?
– Wo gibt es Handlungspotenzial und was sind die nächsten Schritte?

BAG unterstützt Interessierte
«Erfolgsfaktoren kantonaler Alkohol­politik» wurde vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) in enger Zusammenarbeit mit den drei Pilotkantonen Baselland, Freiburg und Nidwalden, den Fachverbänden (Fachverband Sucht und Groupement Romand d’Etudes des Addictions GREA) und dem Büro Interface erarbeitet. Das BAG, der Fachverband Sucht und GREA unterstützen interessierte Kantone bei der Anwendung des Instruments.

Einführungsworkshop 3. März 2015
Am 3. März 2015 organisiert das BAG einen Einführungsworkshop für die zuständigen Vertreterinnen und Vertreter in den Kantonen. Diese Veranstaltung bietet die Gelegenheit, sich anhand von praktischen Beispielen mit dem Instrument vertraut zu machen. Moderiert wird der Workshop vom BAG, vom Fachverband Sucht und von GREA. Interessierte wenden sich an Amanda Kiefer.

Gratis-Download

Das Instrument «Erfolgsfaktoren kantonaler Alkoholpolitik» ist erhältlich unter www.kap-pac.ch

Kontakt

Amanda Kiefer, Sektion Alkohol, amanda.kiefer@bag.admin.ch

Nach oben