Kampagnen und Empfehlungen

Mit seinen Informationskampagnen will das BAG die Menschen in unserem Land sensibilisieren – beispielsweise für übertragbare Krankheiten, Tabak- oder Alkoholkonsum, den Umgang mit chemischen Produkten im Alltag, Masernimpfungen oder Organspenden.

15.01.2017

SmokeFree-Filmwettbewerb: Interview mit Adrian Kammer

Kurzbiografie. Adrian Kammer ist seit 2006 verantwortlich für die Kampagnen im Bundesamt für Gesundheit. Unter seiner Leitung sind in über 25 Kampagnenprojekten rund 50 Filme entstanden. Neben der SmokeFree-Kampagne sind dies die LOVE LIFE-Kampagne, die im In- und Ausland viel Beachtung findet und über die Jahre hinweg mehrere Preise gewonnen hat, sowie die Organspende-Kampagne «Rede über Organspende - Leben ist teilen» und die Alkoholpräventionskampagne «Wie viel ist zu viel». Er ist Experte für crossmediale Gesundheitskampagnen. mehr

15.01.2017

SmokeFree-Filmwettbewerb: Interview mit Frank Bodin

Kurzbiographie: Frank Bodin gehört zu den bekanntesten Werbeschaffenden in der Schweiz. Er ist CEO der Werbeagentur HAVAS. Frank Bodin wurde mit unzähligen Preisen als Werber ausgezeichnet, darunter im Jahr 2009 als «Werber des Jahres». Er ist vielseitig engagiert, er spielt Musik, schreibt Bücher und hat Jus studiert. Er sieht sich denn auch als Mensch, der sowohl das Kreative als auch das Rationale in sich vereint, etwas, was er für seinen Beruf als unabdingbar betrachtet. mehr

15.01.2017

SmokeFree-Filmwettbewerb: Interview mit Rachel Stauffer Babel

Kurzbiographie. Rachel Stauffer Babel ist Psychologin und Senior Projektleiterin im Präventionsbereich bei Sucht Schweiz. Sie ist seit bald 20 Jahren in der Prävention und Gesundheitsförderung tätig. Sie ist verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder. Für den grössten Teil dieser Zeit beschäftigte sie sich mit der Tabakprävention auf kantonaler Ebene, bevor sie ihre Kompetenzen in den Dienst von Sucht Schweiz stellte, einer unabhängigen, gemeinnützigen Stiftung mit dem Auftrag, gesundheitliche und psychische Probleme zu verhindern oder zu vermindern, die durch Suchtmittelkonsum oder anderes Suchtverhalten entstehen. Rachel Stauffer Babel ist Mitglied der Steuergruppe der SmokeFree-Partnerkampagne. Als Präventions- und Gesundheitsförderungsexpertin setzt sie sich dafür ein, dass junge Menschen gar nicht erst mit dem Rauchen anfangen und dass der Anteil Rauchender in der Schweiz weiter gesenkt wird. mehr

15.01.2017

SmokeFree-Filmwettbewerb: Interview mit Carlos Leal

Kurzbiographie. Nachdem Carlos Leal als Leadsänger der Gruppe «Sens Unik» erste Erfolge gefeiert hatte (8 Alben, 5 Goldene Schallplatten), begann 2001 seine Schauspielerkarriere in Paris. Seither erhielt er vier Preise als bester Schauspieler, darunter eine Auszeichnung als «Shooting Star» der Berlinale und eine weitere als bester Schweizer Darsteller. Er wirkte weltweit in über 70 Filmproduktionen mit und etablierte sich damit als internationaler Schauspieler. Er arbeitete mit Regisseuren wie Pedro Almodóvar, Roland Joffé oder Emilio Estevez und wirkte im Film «Casino Royale» mit. Er ist zudem in vielen US-Fernsehserien, wie «Agents of Shield», «Devious Maids – Schmutzige Geheimnisse» und «Criminal Minds», sowie in europäischen Co-Produktionen wie «the TEAM» zu sehen. mehr

15.01.2017

SmokeFree-Filmwettbewerb: Jurymitglied Marina Carobbio

Kurzbiographie. Marina Carobbio Guscetti ist Ärztin und Tessiner SP-Nationalrätin. Sie ist Präsidentin der Nationalen Arbeitsgemeinschaft Suchtpolitik (NAS-CPA) und zurzeit zweite Vizepräsidentin des Nationalrates (sie wird Ende 2018 dessen Präsidentin). Als Mitglied der Kommissionen für Soziale Sicherheit und Gesundheit (SGK) des Nationalrats setzt sie sich für eine wirksame Tabakprävention ein. mehr

11.11.2016

LOVE LIFE: sexuell übertragbare Infektionen nehmen zu

Love Life Kampagne. Die sexuell übertragbaren Infektionen (STI) waren 2015 auf dem Vormarsch. Die Gonorrhoe nahm gegenüber dem Vorjahr um 23 Prozent zu, die Syphilis um 7 Prozent und die Chlamydien um 5 Prozent, wohingegen die Zahl der HIV-Fälle stabil blieb. Dieser Trend ist in ganz Europa zu beobachten. Die Zahlen zeigen, dass die Präventionsbemühungen weitergeführt werden müssen. Am 14. November 2016 lanciert das Bundesamt für Gesundheit (BAG) seine neue LOVE LIFE-Kampagne, die den Partnerwechsel thematisiert. Das Motto lautet: «Partner wechselt. Safer Sex bleibt.» mehr

22.09.2016

Reden kann retten

Suizidprävention. «Reden kann retten»: Unter diesem Slogan starten die SBB und der Kanton Zürich eine gemeinsame Kampagne zur Verhinderung von Suiziden. Angesprochen werden gefährdete Personen und ihr Umfeld. Sie sollen ermuntert werden, über Suizidgedanken zu sprechen und Hilfsangebote zu nutzen. Unterstützt wird die Kampagne von der Dargebotenen Hand und weiteren Partnern. mehr

06.09.2016

Organe spenden? «Sag, was dir wichtig ist!»

Organspende-Kampagne 2016–2020. In der neuen Organspende-Kampagne steht das Reden, Mitteilen und Teilen im Fokus: Sie sensibilisiert die Bevölkerung, mit Angehörigen und Freunden über das Thema Organspende zu sprechen, eine Entscheidung für oder gegen eine Spende zu treffen und diese mitzuteilen. Nur wer seinen Willen äussert, kann sicherstellen, dass im Todesfall tatsächlich in ihrem oder seinem Sinne entschieden wird. Das BAG lanciert die Kampagne gemeinsam mit der Stiftung Swisstransplant. mehr

06.09.2016

Wie viel Alkohol ist zu viel?

Alkoholpräventionskampagne. Alle wissen: Zu viel Alkohol ist schädlich. Aber wann genau kippt die Lockerheit in den Leichtsinn, der Schwips in den Rausch, die Annäherung in eine Belästigung? Kurz: Wie viel ist zu viel? Die aktuelle Kampagne des Bundesamts für Gesundheit und seiner Partner will die Schweizer Bevölkerung dazu anregen, diese Fragen für sich zu beantworten. Im September 2016 läuft die zweite Welle. mehr

17.08.2016

Rückblick auf die Kampagne von pharmaSuisse

Nationale Darmkrebsvorsorge-Kampagne 22‘501 Personen haben zwischen 1. März und 16. April 2016 einen Stuhltest in der Apotheke gemacht, um ihr Darmkrebsrisiko zu prüfen. Bei 7% war das Testresultat positiv. mehr