Nichtübertragbare Krankheiten

Nichtübertragbare Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Leiden der Atmungsorgane und Diabetes verursachen heute weltweit die meisten Todesfälle, in der Schweiz sind es rund 75 Prozent.

01.01.2018

„Wenn es für Jugendliche schwierig wird“ - Interprofessionelle Fachtagung

Tagungshinweis. Am 8. März findet in Biel die nationale Fachtagung zum Thema „Wenn es für Jugendliche schwierig wird“. Die interprofessionelle Fachtagung wird organsiert vom Fachverband Sucht, mit der Unterstützung von Infodrog, GREA, dem BAG und von Fachleuten. Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.fachverbandsucht.ch/de/events/48 mehr

14.12.2017

Aufstehen – Es ist Weihnachten!

Bewegungsförderung. Aufstehen ist leicht gemacht, hat eine grosse Wirkung und kann problemlos in den Tagesablauf integriert werden. mehr

14.12.2017

Finanzierung von innovativen Projekten

Prävention in der Gesundheitsversorgung. Gesundheitsförderung Schweiz fördert ab 2018 in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit die Prävention in der Gesundheitsversorgung: Bis 2024 finanziert die Stiftung Projekte in den Bereichen nicht übertragbare Krankheiten, Sucht und psychische Gesundheit mit 5 Millionen Franken pro Jahr. Die Projekte sollen neue, verbesserte Ansätze und Praktiken aufzeigen, um präventive Angebote in die Gesundheitsversorgung einzubauen. Die Angebote richten sich an Personen, die bereits erkrankt sind oder ein erhöhtes Erkrankungsrisiko aufweisen: Sie fördern die Gesundheitskompetenz und erhöhen die Lebensqualität der Patienten. Ab dem 8. Januar 2018 nimmt Gesundheitsförderung Schweiz Projektanträge entgegen. mehr

13.12.2017

Nudging oder Zuckersteuer für die Gestaltung eines gesundheitsförderlichen Umfeldes?

Jahreskonferenz actionsanté 2017. Anstupsen oder sanktionieren? An der 9. Jahreskonferenz von actionsanté debattierten Fachpersonen aus Wirtschaft, Forschung, Politik und Verwaltung über Massnahmen zur Förderung einer ausgewogenen Ernährung und regelmässiger Bewegung. Im Zentrum der Diskussion standen das Nudging und die Zuckersteuer. Während Ersteres auf eine breite Akzeptanz stiess, wurde die Einführung einer Steuer auf zuckerhaltigen Produkten kontrovers diskutiert. Was das Podium jedoch deutlich machte: Es braucht weiterhin eine Kombination verschiedener Ansätze. mehr

23.11.2017

SmokeFree geht viral

Kampagnen. Wie bringt man das Thema «Rauchstopp» an ein Zielpublikum, das sich zunehmend von klassischen Medien abwendet und stattdessen das aktuelle Geschehen im Web mitverfolgt und kommentiert? Im Frühjahr 2017 haben die Verantwortlichen der SmokeFree-Kampagne einen Filmwettbewerb über die sozialen Medien lanciert. Wie gut die «Sharing Community» dabei funktioniert hat, zeigt der ausgelöste virale Effekt: Über 300 000 Facebook-Aufrufe hat allein der Siegerfilm generiert. Dieser Beitrag versucht, dem Erfolg auf den Grund zu gehen. mehr

16.11.2017

Neuer Praxisleitfaden Adipositas für Ärztinnen/Ärzte und Gesundheitsfachleute

NCD. Der neue Praxisleitfaden Adipositas soll die Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen stärken und dazu beitragen, die Behandlung von Adipositas-Betroffenen im Praxisalltag zu optimieren. Er ist auf der Grundlage des Adipositas-Consensus (2016) erarbeitet worden und soeben erschienen. mehr

14.11.2017

Studie der Universität Bern zum Cannabiskonsum nicht bewilligungsfähig

Medienmitteilung. Das Gesuch des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin und des klinischen Studienzentrums der Universität Bern für die Durchführung einer wissenschaftlichen Studie zum legalen Verkauf von Cannabis zu Genusszwecken kann nicht bewilligt werden. Das geltende Betäubungsmittelgesetz verbietet den Konsum von Cannabis zu nicht-medizinischen Zwecken. Damit solche Studien bewilligt werden können, müsste das Betäubungsmittelgesetz mit einem „Experimentierartikel“ ergänzt werden. mehr

17.10.2017

Rauchende unterschätzen ihr Erkrankungsrisiko

Medienmitteilung. Mit der Botschaft «Kein Zufall: 75% der unter 50-jährigen Herzinfarktpatienten rauchen» macht die neue Welle der SmokeFree-Kampagne darauf aufmerksam, dass Rauchende häufiger von Herz-Kreislauf-Erkrankungen betroffen sind als der Bevölkerungsdurchschnitt. Zwei Drittel der Rauchenden wissen zwar über die generellen Gefahren des Tabakkonsums Bescheid, das persönliche Erkrankungsrisiko schätzen sie jedoch zu tief ein. mehr

09.10.2017

Velofahren und doppelt gewinnen

Wettbewerb. Ob für den Weg zur Arbeit, zur Schule oder schnell zum Treffen mit Freunden, für die täglichen Wege gibt’s nichts Besseres als das Velo. Mit dem praktischen Verkehrsmittel kommt man immer rasch ans Ziel, fährt am Stau vorbei und ist erst noch Co2-frei unterwegs. Die Bewegung an der frischen Luft macht gute Laune und bringt zusätzlich Fitness in den Alltag. mehr

13.09.2017

Schadensminderung im Spannungsfeld von medizinischer Praxis und öffentlicher Wahrnehmung

Sucht. PD Dr. med. Marcus Herdener ist Leiter des Zentrums für Abhängigkeitserkrankungen und stellvertretender Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik an der Psychiatrischen Universitätsklinik in Zürich. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Behandlung suchtkranker Menschen und setzt sich stark für das Konzept der Schadensminderung ein. mehr