06.09.2018 Vorbeugen bei Unfällen mit Chemikalien bei Kindern

Neuerscheinung. Kinder sind die primären Opfer von Unfällen mit Chemikalien im Haushalt. Um die Zahl dieser Fälle zu senken, hat das BAG mehrere Projekte umgesetzt. Ziele sind die Sensibilisierung und die Prävention von Unfällen und Vergiftungen mit Chemikalien bei Kindern.

Bildstrecke Vorbeugen bei Unfällen mit Chemikalien bei Kindern

TODO CHRISTIAN

Soeben ist dazu ein illustriertes Buch für Kinder von 4 bis 8 Jahren erschienen. In der Schweiz sind bei der Hälfte der Unfälle mit Chemikalien Kinder betroffen. Die gesundheitlichen Folgen sind jedoch kaum bekannt. Deshalb hat das BAG in Zusammenarbeit mit dem Spitalverbund der italienischen Schweiz Ente Ospedaliero Cantonale (EOC) eine Studie in die Wege geleitet, welche die Krankengeschichten von Unfällen und Vergiftungen mit Chemikalien bei Kindern beziffern und umschreiben soll. Die Ergebnisse werden Anfang 2019 veröffentlicht. Vergiftungen bei Kindern zu verhindern, ist ein Thema, das dem BAG sehr wichtig ist. Jeder Unfall ist einer zu viel. Es wurden daher mehrere Massnahmen erarbeitet, um Unfällen mit Chemikalien vorzubeugen.

Lernmaterialien für die Grundstufe

So wurden etwa mit der Pädagogischen Hochschule Bern Lektionen für die Grundstufe konzipiert, um die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Chemikalien und deren sicherer Verwendung im Alltag vertraut zu machen. Sie enthalten Kurzgeschichten mit Illustrationen, kleine Experimente und Malvorlagen, damit die Kinder lernen, Chemikalien und Gefahrensymbole zu erkennen. Zu diesem Unterrichtsmaterial gibt es ein Würfelspiel «Gifthaus», das zur Information von Gross und Klein über die sichere Verwendung von Chemikalien und zur Vorbeugung von Vergiftungen beiträgt. Das Material ist auf der Website der Informationskampagne zur Einführung der neuen Gefahrensymbole nach dem global harmonisierten System (GHS) (www.cheminfo.ch) kostenlos erhältlich.

Kinderbuch «Richtig giftig»

Ein weiteres Projekt, welches das BAG unterstützt hat, ist die Realisierung des Bilderbuches. «Richtig giftig. Wo es echt gefährlich ist!» heisst das Buch für Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren. Es erzählt die Geschichte von Aaron und Mona, die auf dem Schulweg allerlei entdecken und mit unerwarteten Situationen konfrontiert werden. Dieses Abenteuer veranlasst die Kinder, sich zu fragen, wo es wirklich gefährlich ist. So werden sie auf wichtige Warnhinweise wie beispielsweise die Gefahrensymbole auf den Haushaltsprodukten aufmerksam gemacht.
Die Geschichte von Lorenz Pauli und mit Illustrationen von Claudia de Weck bietet eine kindgerechte Behandlung dieses Themas.
Das Buch ist auf Deutsch (Atlantis Verlag), Französisch (Editions Rossolis) und Italienisch (Edizioni Casagrande) erhältlich.

Kontakt

Sektion Marktkontrolle und Beratung
marktkontrolle@bag.admin.ch

Alessandro Ceschi, FEAPCCT, medizinischer und wissenschaftlicher Leiter, Istituto di Scienze Farmacologiche della Svizzera Italiana (ISFSI)
alessandro.ceschi@eoc.ch

Giacomo Simonetti, Chefarzt, medizinischer und wissenschaftlicher Leiter, Istituto Pediatrico della Svizzera Italiana (IPSI),
giacomo.simonetti@eoc.ch

Nach oben