Forschung, Evaluation, Monitoring

Um ihre Wirksamkeit optimal zu entfalten, müssen sich die Massnahmen von Gesundheitsförderung und Prävention auf wissenschaftliche Grundlagen stützen. Evaluation dient zur Strategieentwicklung, der Wirkungsoptimierung, dem Lernen der Organisation und der Rechenschaft gegenüber der Öffentlichkeit.

26.02.2020

Wundinfektionen verringern

Prävention. Seit die Wundinfektionen in der Schweiz zentral erfasst werden und die Spitäler sich untereinander vergleichen können, nimmt die Infektrate ab. Mit dem Ziel, noch mehr Infektionen zu verhindern, stellt Swissnoso den Spitälern ein Inter­ventionsmodul zur Verfügung: Nun können medizinische Fachpersonen mit einer App überprüfen, ob sie die Massnahmen zur Infektionsprävention korrekt durchführen. mehr

26.02.2020

Qualitätsbericht des BAG: mehr Daten, mehr Transparenz

Empfehlung. Der nationale Qualitätsbericht des BAG zeigt auf, dass die Qualität der medizinischen Versorgung in der Schweiz ver­bessert werden muss. Die Hälfte der rund zehn Prozent der unerwünschten medizinischen Zwischenfälle während eines Spital­aufenthalts wäre vermeidbar. Aber vor allem fehlen die Daten, um die Qualität in der Versorgung zu messen. mehr

26.02.2020

Die Wirksamkeit von Antibiotika auch in Zukunft sichern

StAR. Der unsachgemässe und übermässige Gebrauch von Antibiotika führt dazu, dass mehr Bakterien Resistenzen entwickeln – und Infektionen nicht mehr mit diesen Arzneimitteln behandelt werden können. Doch eine Reihe von Massnahmen im Rahmen der nationalen Strategie Antibiotikaresistenzen (StAR) sollen dafür sorgen, dass die Wirksamkeit dieser lebensrettenden Medikamente langfristig erhalten bleibt. mehr

26.02.2020

Patientensicherheit: die Schweiz und Europa

Forschung. Der neueste Vergleich der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zeigt, dass in der Schweiz Handlungsbedarf bei der Qualität besteht, insbesondere bei der Patientensicherheit. Gemäss der Studie «Gesundheit auf einen Blick 2019» befindet sich die Schweiz in Bezug auf die Qualität der Pflege im europäischen Mittel. mehr

24.02.2020

Wenn Eltern psychisch krank sind: Kurzfilme helfen weiter

Empfehlung. Was tun, wenn Eltern psychisch krank sind? Das Institut Kinderseele Schweiz beantwortet diese Frage mit sieben Kurzfilmen. Das BAG hat die Produktion der Filme mit Hilfe des Alkoholpräventionsfonds unterstützt. mehr

21.01.2020

spectra neu als Podcast

spectra hören. Mit spectra informiert das BAG über Gesundheitsförderung und Prävention. Neu ergänzen Podcasts die bisherigen Print- und Online-Kanäle. Was es bringt, Patientinnen und Patienten bei der Behandlung einzubeziehen, erfahren Sie in der ersten Podcast-Folge. mehr

21.01.2020

Radon: radioaktiver Luftschadstoff in Schulen

Empfehlung. Aufgrund der revidierten Strahlenschutzverordnung sorgen die Kantone für Radonmessungen in Schulen – denn Kinder brauchen einen besonderen Schutz. Ein Zwischen­fazit zeigt: Rund 15 Prozent der Schulen überschreiten den Wert und müssen saniert werden. mehr

21.01.2020

Früherkennung und Frühintervention bei Kindern und Jugendlichen

NCD-Strategie. Der etablierte Ansatz zur «Früherkennung und Frühintervention» wird im Rahmen der NCD-Strategie auf neue Gefährdungen und Zielgruppen ausgeweitet. Bisher war er im Suchtbereich vor allem für Jugendliche von Bedeutung. Neu soll er auch für Kinder und Jugendliche mit psychischen Problemen angewendet werden und auch Risiken wie die exzessive Internetnutzung berücksichtigen. mehr

21.01.2020

Suchtmittelkonsum bei Schülerinnen und Schülern

Studie. Konsumieren Schülerinnen und Schüler Alkohol, Tabak und andere psychoaktive Substanzen, kann dies ihre Gesundheit kurz- oder langfristig negativ beeinflussen. Die Schülerstudie HBSC zeigt regelmässig auf, ob und wie Jugendliche Suchtmittel konsumieren. Sie zeigt auch: Nicht alle Schülerinnen und Schüler greifen mit gleicher Wahrscheinlichkeit zu Suchtmitteln. mehr

21.01.2020

Frische Luft für wache Köpfe

Empfehlung. In rund zwei Dritteln der Schulen ist die Luftqualität ungenügend, wie eine Untersuchung des Bundesamts für Gesundheit BAG gezeigt hat. Dabei ist gute Raumluft wichtig für das intellektuelle Leistungsvermögen und die Gesundheit von Schülerinnen und Schülern. Nun können Schulen und Lehrpersonen auf Empfehlungen für gutes Lüften und weitere Hilfsmittel wie etwa den Lüftungssimulator Simaria zurückgreifen. mehr